Albersweilerer Damen im Pokalhalbfinale

4:3-Sieg beim TTC Büchelberg – Auch Jungen 15 siegreich

Unsere Damenmannschaft hat das Halbfinale im Pokalwettbewerb der Pfalzligen des Pfälzischen Tischtennis-Verbandes erreicht. Nach zwei Stunden Spielzeit setzte sich unser Trio beim TTC Büchelberg mit 4:3 durch. Dabei sprach das Satzverhältnis knapp mit 15:14 für den TTV, während die Gastgeberinnen sogar mehr Spielpunkte geholt hatten, nämlich 274 gegenüber 265. 

Letztlich war es die mannschaftliche Geschlossenheit die Sonja Bachlter, Amelie Schmidt und Karin Horstmann den Sieg bescherte. Alle Spielerinnen waren am Erfolg beteiligt. 

Zunächst musste sich Amelie Schmidt nicht ganz unerwartet gegen Bettina Brossart in vier Sätzen geschlagen geben, doch Sonja Bachtler glich mit einem 3:0-Erfolg über Jana Didszonat zum 1:1 aus. Karin Horstmann brachte gegen Friederike Kienle eine 2:0 Satzführung nicht ins Ziel, sodass der TTV mit 1:2 zurücklag. 

Dem Doppel sollte vorentscheidende Bedeutung zu kommen. Das sehr erfahrene Duo Sonja Bachtler/Karin Horstmann ging gegen Bettina Brossart/Jana Didszonat mit 2:1 nach Sätzen in Führung und hatte schon im vierten Durchgang den Sieg auf dem Schläger, doch keiner der Matchbälle wurde genutzt. Nach dem 13:15 ging es in den entscheidenden Durchgang, in dem Sonja und Karin nervenstark blieben, 11:7 gewannen und für das 2:2 sorgten.

Da Sonja Bachtler gegen Bettina Brossart in drei Sätzen mehr oder weniger chancenlos blieb, geriet der TTV zum dritten Mal ins Hintertreffen.

Amelie Schmidt ließ sich trotz des Rückstandes ihrer Mannschaft und des Drucks der auf ihr lastete gegen Friederike Kienle auch nicht vom verlorenen ersten Satz aus der Ruhe bringen. Sie zog ihr mutiges Spiel weiter durch und wurde mit einem Viersatzsieg belohnt.

Hin und her wogte das entscheidende Spiel zwischen Jana Didszonat und Karin Horstmann. Der erste Satz ging an die Einheimische, die beiden nächsten an Horstmann. Dann glich Didszonat zum 2:2 aus. Im abschließenden Show down blieb Karin Horstmann spielerisch stets auf Augenhöhe, zog ihr etwas unorthodoxes Spiel konstant durch und schlug schließlich im entscheidenden Moment zu. Sie holte sich den Satz mit 11:9 und bescherte ihrem Team das Weiterkommen.

Die Pokalendrunde, die als „Final Four“ ausgetragen wird, findet am 8. Mai in Maxdorf statt. Die Paarungen für das Semifinale werden unmittelbar vor Turnierbeginn gezogen. Neben Albersweiler sind noch der TV 03 Wörth, der 1.TTC Oppau und der TuS Wachenheim im Lostopf.

Sieg für Jungen 15

Die Jungen 15 gewannen in der Bezirksklasse Nord gegen den TuS Lachen-Speyerdorf mit 6:3. Ferdinand Butz/Julian Siener waren im Doppel erfolgreich. 

Ferdinand Butz belegte seine aktuell gute Form durch zwei Siege in seinen Einzelspielen. Stefano Fischer ging ebenfalls als zweimaliger Einzelsieger vom Tisch. Den sechsten Zähler steuerte Julian Siener bei.

Text: Heinz Lambert

Share

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schriftgröße ändern
Hoher Kontrast