Klassenerhalt für 1. Mannschaft in greifbarer Nähe

Souveräner 9:2-Sieg gegen den 1.TTC Oppau

Mit dem 9:2-Sieg gegen den 1.TTC Oppau, dem dritten Erfolg in Serie, ist unsere erste Herrenmannschaft vier Spiele vor Saisonschluss dem Klassenerhalt in der Verbandsoberliga Saarpfalz einen großen Schritt nähergekommen. Aktuell hat das Team nun 14:14 Zähler auf seinem Konto.

Schon nach den Doppeln war klar, das an diesem Abend für die Einheimischen nicht viel schief gehen konnte, hielten doch die Kombinationen Dirk Butz/Detlef Gäßler und Jens Belschner/Peter Schäffer ihre Kontrahenten mit jeweils 3:0 Sätzen in Schach. Lars Bernhart/Fabian Pahl mussten ihren Gegnern nach einer 2:0-Satzführung zwar den 2:2-Ausgleich gestatten, gewannen aber den entscheidenden Durchgang mit 11:6 und sorgten so für das 3:0. 

Wieder mit von der Partie war Dirk Butz, der sowohl seine Grippe, als auch seine Schulterblessur auskuriert hatte. Allerdings musste er sich dem nicht nur spielerisch unbequemen Markus Zeitz in fünf Sätzen geschlagen geben. Butz kam zu seinem Einzel an den Tisch, als beim Stand von 6:0 für die Einheimischen schon mehr als eine Vorentscheidung gefallen war.

„Die Schulter hat mir keine Probleme bereitet, eher der Kopf. So ein Spiel darf ich nie und nimmer verlieren, zumal ich ja eine 2:1-Satzführung erspielt hatte und auf einem guten Weg war. Irgendwie lief es dann aber nicht mehr so recht für mich. Aber so ist Tischtennis“ bilanzierte Butz, der bereits zum fünften Mal in dieser Runde ein Einzel nach eigener 2:0 bzw. 2:1-Satzführung noch im Entscheidungssatz verlor. 

Jens Belschner, der erneut für den pausierenden Daniel Gerstle ins Team gerückt war, hatte gegen Tadeusz Kurek bei seiner 0:3-Pleite nichts zu bestellen. Beide Akteure haben dennoch etwas gemeinsam, spielen sie doch ansonsten in den zweiten Mannschaften ihrer Vereine, helfen aber bei Bedarf immer gerne in den ersten Teams aus.  

Niederlagen wie die von Butz und Belschner lassen sich aber leicht verkraften, wenn man mit Detlef Gäßler den aktuell zweitbesten Spieler der Liga in seinen Reihen hat. Der Abwehrspieler gewann sein zehntes Einzel in Folge und schraubte seine Gesamtbilanz auf 20:2. 

Freude auch bei Mannschaftskapitän Peter Schäffer, der im vorderen Paarkreuz ebenfalls als zweifacher Sieger den Tisch verließ und nun eine Bilanz von 13:13 aufweist. 

Fabian Pahl trug sich ebenso in die Siegerliste ein, wie Nachwuchsspieler Lars Bernhart, der mit einer Besonderheit aufwartet. Er kam als einziger TTV-Akteur in allen bislang absolvierten 14 Saisonspielen zum Einsatz. 

Text: Heinz Lambert

Share

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schriftgröße ändern
Hoher Kontrast