Sahnetag für Damenmannschaft

 

Einen Sahnetag erwischten unsere Damen im Spiel der 2. Pfalzliga Ost gegen die zweite Vertretung der TSG Zellertal. Mit sage und schreibe 8:0 geschlagen wurden die Gäste nach Hause geschickt. 

Ulrike Wolff kam erstmals in dieser Saison zum Einsatz. Sie ersetzte Miriam Spieß, die die Mutterfreuden entgegen sieht. Zusammen mit Amelie Schmidt gewann Wolff ebenso ein Doppel, wie das Duo Sonja Bachtler/Karin Horstmann. 

In den Einzeln punkteten dann Bachtler und Schmidt jeweils doppelt, während sich Wolff und Horstmann je einmal in die Siegerliste eintrugen. 

Einen in der Höhe nicht ganz erwarteten 9:4 Sieg feierte die zweite Herrenmannschaft gegen den langjährigen Pfalzligisten TTV Otterstadt. 

Das Team von Mannschaftskapitän Gerhard Weilacher zog nach Punkten mit den Gästen gleich und liegt mit 8:2 Zählern auf Platz drei der Bezirksoberliga. 

In den Doppeln war nur das Duo Benjamin Rebholz/Simon Wetter erfolgreich. Daniel Gerstle und Jens Belschner sorgten durch zwei Siege im ersten Paarkreuz für die 3:2-Führung der Gastgeber. Es folgten Niederlagen von Weilacher und Wetter, doch dann brannte der TTV ein Feuerwerk ab. Rebholz, Jan Hasenöhrl, Gerstle, Belscher, Weilacher und Wetter gewannen sechs Einzel in Folge und sicherten den Einheimischen den Sieg.

Alles andere als gut verläuft hingegen die Saison für die dritte Equipe. Das 5:9 gegen den TTC Bienwald Schaidt I war die fünfte Niederlage im fünften Spiel. 

Michael Becker/Tim Ißler markierten im Doppel die 1:0-Führung, doch dann zogen die Gäste auf 1:4 davon. Ißler war dann auch im Einzel erfolgreich. 

Mathias Graßmück verkürzte auf 3:5, doch fiel mit dem 3:7 dann eine Vorentscheidung. Becker und Hans-Peter-Pfalzer betrieben noch Ergebniskosmetik, aber Graßmücks Niederlage besiegelte den doppelten Punktverlust endgültig.

Ihren zweiten Saisonsieg in Folge feierte in der Kreisklasse A Südwest der Herren die fünfte Mannschaft mit dem 8:1 gegen den TTC Herxheim IV. Die Gäste taten den Einheimischen den Gefallen nur mit drei Spielern anzutreten, so dass ein Doppel und ein Einzel kampflos an den TTV gingen. Für die am Tisch erspielten Zähler sorgten Joachim Antoni (2), Marlon Wolff (2), Heinz Lambert und René Schuckert.

Ohne Spitzenspieler Lars Bernhart waren die Jungen 18 beim 0:6 gegen Bezirksligaspitzenreiter TV Wörth chancenlos. Den Gastgebern war nicht mal ein Satzgewinn vergönnt. 

Die Mädchenmannschaft, die in der Bezirksklasse Nord der Jungen 18 antritt, unterlag dem VfB Hochstadt mit 3:6. Leider standen dem TTV nur drei Spielerinnen zur Verfügung.

Einen Punkt erspielte das Doppel Sophia Siener/Lina Wiedemann, in den Einzeln ging Siener zwei Mal als Siegerin vom Tisch.

Text: Heinz Lambert

Share

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schriftgröße ändern
Hoher Kontrast