Unverhofft kommt oft

Jungen 15 holen Meistertitel

Völlig überraschend hat sich unsere Jungenmannschaft am letzten Spieltag der Bezirksklasse Nord, in der Altersklasse 15 doch noch den Titel gesichert. Bei Punktgleichheit von 16:8 mit dem TTC Klingenmünster entschied das um drei Zähler bessere Spielverhältnis von 54:36 gegenüber 57:42, zu Gunsten des TTV. 

Der neue Titelträger profitierte auch von der Tatsache, dass der bis dahin führende FSV Freimersheim zum dritten Mal in dieser Saison zu einem Spiel nicht antrat und die Mannschaft somit, den Regularien des Pfälzischen Tischtennis-Verbandes entsprechend, aus der Liga gestrichen wurde. Alle vom FSV ausgetragenen Spiele fielen aus der Wertung. 

Am letzten Spieltag musste unsere Nachwuchstruppe beim bis dahin Punktgleichen TTV Otterstadt antreten. Dank eines überraschend hohen 6:2-Sieges konnte das Team dann nicht nur die Gastgeber, sondern auch den TTC Klingenmünster hinter sich lassen, der gegen den TTFC Waldrohrbach „nur“ mit 6:3 gewann.

In Otterstadt legten die Doppel den Grundstein zum späteren Sieg der Gäste. 

Die Kombinationen Ferdinand Butz/Julian Siener und Tim Ißler/Gabriel Zeiss sorgten für eine 2:0-Führung. 

Zwar musste sich Butz dann in seinem ersten Einzel in vier Sätzen geschlagen geben, aber Ißler stellte mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Wie Butz unterlag auch Zeiss in vier Sätzen und die Gastgeber kamen auf 2:3 heran. 

Siener und Ißler feierten dann souveräne Dreisatzsiege und erhöhten auf 5:2, ehe Butz in vier Durchgängen den i-Punkt unter den letztlich souveränen Auswärtserfolg und damit den unverhofften Titelgewinn setzte.

Neben den in Otterstadt eingesetzten Akteuren hatten auch noch Stefano Fischer und Marlon Wolff ihren Anteil an der Meisterschaft.

Text: Heinz Lambert

Share

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schriftgröße ändern
Hoher Kontrast