Erste mit souveränem Heimsieg

Auch gegen Germersheim ließ die Erste nichts anbrennen. Beim 9:3 Erfolg nach knapp zwei Stunden zeigte das Spitzentrio wieder einmal seine Stärke. Die Positionen 1-3 sind einfach bärenstark besetzt; mögliche Punkte des Gegners sind nur im hinteren Bereich der Mannschaft denkbar. Gemeinsam mit Nünchweiler setzt sich die Mannschaft langsam vom Rest der Tabelle ab.
Wieder einmal mit starkem Ersatz konnten sich die Herren des TTV II lange gegen Oppau wehren, wurden aber am Ende nicht belohnt: mit 9:6 nahm der Gegner beide Punkte mit aus der Löwensteinhalle. 9:4 hieß es dagegen bei den Herren des TTV III am Ende gegen Speyer. Ohne die etatmäßige weibliche Verstärkung Jessica Hanek, zeigte Udo Mähringer mit zwei Erfolgen, dass er immer noch den kleinen Ball zielgenau auf die andere Tischhälfte spielen kann. Beim leichten 8:0 Erfolg der Damen gegen Dudenhofen konnte die nur zuschauende Mannschaftsführerin Karin Horstmann mit ihrer Beratertätigkeit zufrieden sein.
Auch wenn die Pokalniederlage der Schüler etwas überraschend kam, in der Meisterschaftsrunde sind die Kleinen eine Bank; mit 6:1 nahmen sie beide Punkte aus Edenkoben mit.

Share

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schriftgröße ändern
Hoher Kontrast